Damit Sie sich Nachts nicht gruseln müssen – So schützen Sie ihre Wohnng vor Einbrechern

Wie den Statistiken des deutschen Kriminalamts zu entnehmen ist, steigt jeden Monat die Anzahl der Einbrüche in Wohnungen und Einfamilienhäuser sowie Villen und Industrie- oder Gewerbebetrieben. Die meisten Einbrüche finden in der Nacht statt, wenn sich die Eindringlinge durch die Dunkelheit geschützt fühlen. Wenn Sie sich in der Nacht nicht mehr sicher in Ihrem Eigenheim fühlen, sollten Sie sich Gedanken über sicherheitstechnische Einrichtungen machen. Schon durch einfache Maßnahmen können Sie Ihr Eigentum besser schützen und können wieder in Ruhe schlafen.

Der Schlüsseldienst Mettmann – Ihr Fachmann für Sicherheitstechnik

Wenn Sie nicht mehr sorglos in Ihrer Wohnung oder in Ihrem Eigenheim schlafen können, sollten Sie eine Lösung im Bereich Sicherheitstechnik finden. Auf der Homepage http://schlüsseldienst-in-mettmann.de/ finden Sie viele Vorschläge für sicherheitstechnische Einrichtungen. Der Schlüsseldienst Mettmann steht Ihnen auch telefonisch für Auskünfte zur Verfügung und erklärt Ihnen gern, welche Maßnahmen Ihnen mehr Sicherheit in Ihrem Eigenheim bieten. Er vereinbart mit Ihnen einen unverbindlichen Gesprächstermin bei Ihnen zu Hause, wobei er sich einen Überblick über die örtlichen Gegebenheiten verschaffen kann. Das erleichtert ihm die Erarbeitung eines für Sie maßgeschneiderten Konzepts. Wenn Sie während der Woche geschäftlich unterwegs sind, sollten Sie sich für die Installation einer Alarmanlage oder eines Videoüberwachungssystems entscheiden. Die Anschaffungen sind relativ kostenintensiv, aber Sie sind dadurch auf der sicheren Seite, was Einbrüche betrifft. Es gibt aber auch kostengünstige Alternativen im Bereich Sicherheitstechnik, die Einbrechern den Zutritt zu Ihrem Eigenheim erschweren.



Den ganzen Artikel lesen...

Buchtipp: “Ruht das Licht” von Maggie Stiefvater – Inhalt und Rezension

Der erste Band: Grace war als kleines Mädchen von Wölfen entführt und gebissen worden, wurde jedoch von einem Wolf aus dem Rudel gerettet. Einem Wolf mit gelben Augen. Einige Jahre lang beobachten sich die beiden aus der Ferne, und man erfährt, dass der Wolf Sam heißt und sich in der warmen Jahreszeit in einen Menschen verwandelt. Grace und Sam lernen sich endlich kennen, und lieben, doch es soll Sams letzter Sommer als Mensch zu sein. Mehr dazu könnt ihr in unserem Buchtipp zu Nach dem Sommer von Maggie Stiefvater nachlesen.

Wie es nun mit der Geschichte zwischen dem “nicht mehr” Wolf Sam und seiner Freundin Grace weitergeht, erfährt man im zweiten Band der Trilogie, Ruht das Licht.

Den ganzen Artikel lesen…

Buchtipp: “Nach dem Sommer” von Maggie Stiefvater

Dieses Buch stelle ich euch nicht vor, weil es eine Werwolfgeschichte ist und wir uns hier auf einer Twilight Fanseite befinden. Auch wenn ich gestehen muss, dass ich es gelesen habe, weil es eine Geschichte von einem Werwolf ist.

Nach dem Sommer von Maggie Stiefvater ist mehr als nur ein Buch über einen Werwolf. Es geht nicht um grauenhaft verunstaltete Bestien. Es ist eine Geschichte voller Sehnsucht, Hoffnung und Liebe, aber auch Wildheit und Einsamkeit. Wie immer möchte ich euch nicht zu viel über die Geschichte verraten, denn schließlich wollt ihr sie ja selbst lesen.

Den ganzen Artikel lesen…

Twilight-Fieber.com – die interessantesten Artikel seit unserer Gründung

Sommerzeit ist Urlaubszeit. Auch wir von Twilight-Fieber.com möchten eine Weile Urlaub machen, und trotzdem unsere Leser in dieser Zeit unterhalten. Daher haben wir die interessantesten Artikel seit der Gründung unserer Twilight Fanseite zusammengestellt.

Die Themen reichen von Charakter-Biografien über Hintergrundinformationen zu Vampiren im allgemeinen bis hin zu den Twilight-Vampiren. Es gibt Artikel über die Quileute in Twilight und in echt, die Twilight-Stadt Forks und eigene Meinungen und Recherchen zu verschiedenen Themen, die sich weiträumig mit Twilight beschäftigen. Und noch vieles mehr. Auch die eine oder andere Buchbeschreibung findet ihr hier auf unserer Seite. Wir wünschen euch gute Unterhaltung und viel Spaß beim Schmökern, wir melden uns in Kürze mit aktuellen News aus der Twilight-Welt wieder zurück. Bis dahin eine schöne sonnige Zeit!

Den ganzen Artikel lesen…

Buchtipp: “Seelen” von Stephenie Meyer

Aus der Feder der bekannten Twilight-Autorin Stephenie Meyer stammt ein wundervolles Buch, über das ich heute gerne schreiben möchte. Es heißt Seelen, und ist, wie Stephenie Meyer auf ihrer Homepage schreibt, “Science Fiction für Leute, die keine Science Fiction mögen”.

Schon in Twilight New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde wurde mir klar, dass Stephenie Meyer ein besonderes Talent dafür hat, die Gefühlswelt in einem Buch so mitreißend darzustellen, dass man meint, selbst die Person zu sein, über die geschrieben wird. Nichts war so schrecklich wie die Monate, nachdem Edward Bella verlassen hatte und Bella in die tiefe Dunkelheit der Trauer stürzte. Man fühlte all die Emotionen, welche Bella im Buch durchmachte. Doch Twilight New Moon ist nichts im Vergleich zu Seelen. Der englische Titel The Host (Wirt) wird dem Buch nicht wirklich gerecht. Denn in Seelen spielt eigentlich die fremde Seele im Körper des Wirtes die Hauptrolle.

Den ganzen Artikel lesen…

“Wasser für die Elefanten” – ein Einblick in die Geschichte und Kritik

Bild: (c) 20th Century Fox

Ok, ich muss gestehen, dass sowohl der Titel als auch die Zusammenfassung mich nicht angesprochen haben. Aber was man nicht so alles liest, wenn Robert Pattinson einen neuen Film dreht! Zirkus war schon immer für mich zum Erstaunen und nicht zum lesen. Und dann stoße ich auf ein – für waschechte Kerle – Buch. Was? Wasser für die Elefanten von einer Frau geschrieben?

Die Schriftstellerin Sara Gruen nimmt uns auf eine unglaublichen Lebensreise mit, durch die Tagträume eines alten Mannes. Ihre einzigartige Art, uns von der Gegenwart in die Zukunft und wieder zurück zu geleiten ist spannend und gefühlvoll zugleich. Man taucht so tief in diese Welt hinein, dass man regelrecht aufatmet, wenn man wieder mal in der Gegenwart aufwacht. Sie lässt uns in Jacobs Haut schlüpfen, unverblümt, rau, ehrlich und doch voller Emotionen.

Den ganzen Artikel lesen…

Buchtipp: Replay – Das zweite Spiel von Ken Grimwood

Dieses Buch habe ich gerade erst aus der Hand gelegt, und ich bin noch dabei, das gelesene zu verarbeiten. Es hat absolut nichts mit unserem Thema Twilight zu tun, aber wer sagt, dass man nicht auch andere Bücher lesen kann, bis man sich mit dem nächsten Film aus Twilight beschäftigen kann? Schon lange hat mich ein Buch nicht mehr so in den Bann gezogen wie der Science Fiction Roman Replay – Das zweite Spiel von Ken Grimwood. Vielleicht kennt ihr den Film “Und täglich grüßt das Murmeltier”. Welcher übrigens erst viel später auf den Markt kam. Das Buch hat nichts von dessen Komödie.

Replay – Das zweite Spiel befasst sich mit dem Thema der Wiederholung des eigenen Lebens. Dem Traum vieler Menschen, sein Leben nocheinmal leben zu können mit dem festen Vorsatz, beim nächsten Mal alles besser zu machen. Und keine Sorge, ich werde euch nicht zu viel verraten, denn das Buch baut enorm auf Spannung und Neugierde auf.

Den ganzen Artikel lesen…

Buchtipp: Die Säulen der Erde von Ken Follett und Film

Zugegeben, das heutige Buch welches ich euch vorstellen möchte, hat ausnahmsweise nichts mit Twilight zu tun. Es hat mich aber zu sehr gefesselt und ich denke, dass es vielen von euch auch so gehen könnte. Die Säulen der Erde von Ken Follett spielt im alten England (1135 – 1174).

Es war die Zeit, in der Kirche und Politik gleich hoch gestellt waren und ein König noch vom Papst bestätigt werden musste. Kirche und König lieferten sich Machtkämpfe. Beide versuchten das beste für sich herauszuholen – ohne Rücksicht auf Verluste. Es war die Zeit, in der Bauern keine freien Menschen waren und “Herren” oft Rittern verpflichtet waren, die sich zumeist mehr um die Verbesserung des eigenen Wohlstandes gekümmert haben, als um die Verbesserung von Ernten und das Wohlergehen der Leibeigenen.

Den ganzen Artikel lesen…