Damit Sie sich Nachts nicht gruseln müssen – So schützen Sie ihre Wohnng vor Einbrechern

Wie den Statistiken des deutschen Kriminalamts zu entnehmen ist, steigt jeden Monat die Anzahl der Einbrüche in Wohnungen und Einfamilienhäuser sowie Villen und Industrie- oder Gewerbebetrieben. Die meisten Einbrüche finden in der Nacht statt, wenn sich die Eindringlinge durch die Dunkelheit geschützt fühlen. Wenn Sie sich in der Nacht nicht mehr sicher in Ihrem Eigenheim fühlen, sollten Sie sich Gedanken über sicherheitstechnische Einrichtungen machen. Schon durch einfache Maßnahmen können Sie Ihr Eigentum besser schützen und können wieder in Ruhe schlafen.

Der Schlüsseldienst Mettmann – Ihr Fachmann für Sicherheitstechnik

Wenn Sie nicht mehr sorglos in Ihrer Wohnung oder in Ihrem Eigenheim schlafen können, sollten Sie eine Lösung im Bereich Sicherheitstechnik finden. Auf der Homepage http://schlüsseldienst-in-mettmann.de/ finden Sie viele Vorschläge für sicherheitstechnische Einrichtungen. Der Schlüsseldienst Mettmann steht Ihnen auch telefonisch für Auskünfte zur Verfügung und erklärt Ihnen gern, welche Maßnahmen Ihnen mehr Sicherheit in Ihrem Eigenheim bieten. Er vereinbart mit Ihnen einen unverbindlichen Gesprächstermin bei Ihnen zu Hause, wobei er sich einen Überblick über die örtlichen Gegebenheiten verschaffen kann. Das erleichtert ihm die Erarbeitung eines für Sie maßgeschneiderten Konzepts. Wenn Sie während der Woche geschäftlich unterwegs sind, sollten Sie sich für die Installation einer Alarmanlage oder eines Videoüberwachungssystems entscheiden. Die Anschaffungen sind relativ kostenintensiv, aber Sie sind dadurch auf der sicheren Seite, was Einbrüche betrifft. Es gibt aber auch kostengünstige Alternativen im Bereich Sicherheitstechnik, die Einbrechern den Zutritt zu Ihrem Eigenheim erschweren.

Mehr Sicherheit für Ihr Eigenheim

Schon mit geringen Investitionen können Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus vor Einbrüchen schützen. Tauschen Sie ein einfaches Schloss gegen einen Sicherheitsschließzylinder aus und sorgen Sie mit einem zusätzlichen Riegel für mehr Sicherheit. Statten Sie auch die Kellertür und Seitentüren mit Sicherheitsschlössern aus. Durch absperrbare Griffe lassen sich Fenster von außen nicht öffnen, selbst wenn sie zum Lüften gekippt werden. Diese Griffe gibt es selbstverständlich auch für Terrassen- und Balkontüren. Ein Einbruchsrisiko sind immer wieder Kellerfenster, durch die sich Einbrecher Zugang zu Wohnungen verschaffen. Mit Gittern vor den Fenstern wird ihnen der Zutritt verwehrt, auch wenn Sie im Sommer die Kellerfenster offen lassen.
Als sehr praktisch erweist sich ein Bewegungsmelder über der Eingangstür. Er geht sofort an, wenn jemand in der Dunkelheit auf Ihr Haus zugeht und Sie können sofort erkennen, ob es sich um einen Freund oder einen Fremden handelt.

Wenn Ihnen diese Maßnahmen noch immer Ihren geruhsamen Schlaf rauben, sollten Sie sich für eine Alarmanlage entscheiden. Der Schlüsseldienst Mettmann übernimmt für Sie die Planung sowie die Montage einer Alarmanlage, die Ihnen garantiert Sicherheit vor Einbrüchen bietet. Sollte sich ein unliebsamer Gast Zutritt zu Ihrem Eigenheim verschaffen, wird sofort der Alarm ausgelöst und vertreibt ihn dadurch sofort. Er weiß nämlich genau, dass innerhalb von wenigen Minuten eine Polizeistreife auftauchen wird. Eine weitere Alternative ist die Installation einer Videoüberwachungsanlage. Sie sehen auf dem Monitor, wer sich Ihrem Haus nähert. Durch Aufzeichnungen während Ihrer Abwesenheit kann ein eventuell erfolgter Einbruch nachvollzogen werden und dient der Polizei zur Auffindung des Übeltäters.

Entscheiden Sie sich für sicherheitstechnische Einrichtungen, damit Sie sich im Bett bei Geräuschen, die durch den Wind oder einen heftigen Regen verursacht werden, nicht mehr gruseln müssen!

Jetzt einen Kommentar schreiben »

Der Artikel gefällt Dir? Teile ihn mit Deinen Freunden!

Schreibe jetzt einen Kommentar!

Kommentar-Richtlinien bitte unbedingt lesen!

Ein Kommentar to “Damit Sie sich Nachts nicht gruseln müssen – So schützen Sie ihre Wohnng vor Einbrechern”

  1. KleinerVampir sagt:

    *kopfkratz*

    Wie konnte sich dieser Artikel denn auf eine Twilight-Fanpage verirren? Oder gibts da inhaltlich einen Zusammenhang, den ich als Fan nicht erkenne….?

    :-/